Joachim Kurtz

Universität Münster
Institut für Evolution und Biodiversität
48149 Münster

Portrait von  Joachim  Kurtz

Schwerpunkt:

Koevolution

Schulfächer:

Biologie

Gerne berichte ich auch in Grundschulen über mein Forschungsthema.

Gerne berichte ich auch in VHS-Einrichtungen über mein Forschungsthema.

Gerne berichte ich auch per Video-Übertragung.

Woran forschen Sie?

Parasiten, Wirt-Parasit Koevolution, Evolution von Immunsystemen, Anpassungen von Bakterien an ihre Wirte

Was genau machen Sie da?

Wir untersuchen Formen von Immungedächtnis bei wirbellosen Tieren, sogenanntes 'immune priming'. Wir lassen Bakterien und Käfer im Labor über mehrere Generationen sich gegenseitig aneinander anpassen und untersuchen, welche genetischen Veränderungen zur Anpassung geführt haben. Ausserdem untersuchen wir einen Bandwurm, der Stichlinge infiziert, von der Immunologie bis hin zur Verhaltensmanipulation durch den Parasiten.

Warum sind Sie Forscher/in geworden?

Weil mich die erstaunlichen Anpassungsprozesse von Lebewesen faszinieren, ich mehr darüber herausfinden möchte, und um diese Erkenntnisse letztlich auch für den Menschen zu nutzen.

Welchen Berufswunsch hatten Sie als Kind?

Eigentlich schon immer Biologe...

Zu welchem Thema kommen Sie in den Unterricht?

Evolutionsbiologie allgemein oder auch spezifischer zu meinem Arbeitsgebiet der gegenseitigen Anpassung von Parasiten und ihren Wirten. Auch allgemeiner zu raschen Anpassungsprozessen. Gerne auch zum Thema Immunbiologie von Tieren, insbesondere Wirbellosen.