Christine Thomas

Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Institut für Geophysik
48149 Münster

Portrait von  Christine  Thomas

Schwerpunkt:

Erdbeben, Erdstruktur, Naturgefahren, Physik der Erde, Vulkane, Geophysik

Schulfächer:

Geographie, Physik

Gerne berichte ich auch in Grundschulen über mein Forschungsthema.

Gerne berichte ich auch per Video-Übertragung.

Woran forschen Sie?

Ich untersuche mit Erdbebenwellen das Innere der Erde. Welche Strukturen und Prozesse existieren in der Erde, in Tiefen, wo man nicht mehr hinkommen kann.

Was genau machen Sie da?

Auswertung von Erdbebendaten, digitale Signalverarbeitung und Untersuchung von Wellen in Seismogrammen. Durch Nutzung von Informationen aus anderen Fächern (Geodynamik, Magnetfeld, Mineralogie, etc) versuche ich das Innere der Erde zu untersuchen, dh. Prozesse und Strukturen und Zusammensetzung der Erde zu verstehen.

Warum sind Sie Forscher/in geworden?

Ich wollte schon immer Dinge verstehen, wie funktionieren Dinge, warum verhalten sich Dinge, wie sie sich verhalten? Jetzt in der Geophysik bin ich begeistert vom "Detektivspiel" was uns die Erde aufgibt... und was ich dabei mit kleinen Hinweisen aus verschiedenen Feldern als Forscherin herausfinden kann.

Welchen Berufswunsch hatten Sie als Kind?

Physikerin. Ich habe dann im Studium Geophysik kennengelernt und da wir so wenig über unseren Planeten kennen, bin ich in der Geophysik hängengeblieben.

Zu welchem Thema kommen Sie in den Unterricht?

Wellen, Erdbebenwellen, Wellenausbreitung, Naturgefahren, Erdstruktur durch "remote Sensing"