Alexandra Weitkamp

Geodätisches Institut TU Dresden
01069 Dresden

Portrait von  Alexandra  Weitkamp

Woran forschen Sie?

Ich forsche im Bereich der Stadt- und Dorfentwicklung. Insbesondere Dörfer sind vom demografischen Wandel betroffen; junge Menschen wandern aus, Leerstände im Ortskern nehmen zu. Dazu werden die Fördermittel im weniger, sodass die Gemeinden auf die Mitwirkung von Bürgern und Unternehmern angewiesen sind.

Warum sind Sie Forscher/in geworden?

Räumliche Zusammenhänge haben mich schon immer fasziniert. In der Schule hatte ich viel Spaß an den Fächern Geografie, Mathe und Physik. Die Geodäsie, speziell das Flächenmanagement, bietet eine gute Möglichkeit Theorie und Praxis zu vereinen.

Welchen Berufswunsch hatten Sie als Kind?

Ich wollte schon immer Ingenieurin werden.

Zu welchem Thema kommen Sie in den Unterricht?

Nachhaltige Entwicklung in Stadt und Dorf; Demografischer Wandel; Problemfelder speziell in Dörfern und deren Herausforderungen