Anton Brokow-Loga

Bauhaus-Universität Weimar
Institut für Europäische Urbanistik, Professur Sozialwissenschaftliche Stadtforschung
99425 Weimar

Portrait von  Anton  Brokow-Loga

Schwerpunkt:

Stadt, Postwachstum, Transformation, Stadtplanung, Stadtentwicklung, soziale Bewegungen, Mobilität, Wohnungspolitik, städtische Klimapolitik

Schulfächer:

Geographie, Philosophie, Politik, Sozialkunde

Gerne berichte ich auch in Grundschulen über mein Forschungsthema.

Gerne berichte ich auch in VHS-Einrichtungen über mein Forschungsthema.

Gerne berichte ich auch per Video-Übertragung.

Woran forschen Sie?

Ich forsche an Transformationsprozessen städtischer Räume und Gesellschaften. Wie verändert sich unser Zusammenleben in Städten durch Erderhitzung, Digitalisierung oder Populismus? Und wo sind Hebelpunkte, um diese Prozesse für den Wandel zu lebenswerten Städten zu nutzen?

Was genau machen Sie da?

In meiner Promotion untersuche ich die Rolle von Stadtnetzwerken in der Migrations- und Klimapolitik. Warum werden Städte zu Vorreiterinnen für fortschrittliche Politik in diesen Bereichen erklärt? Und ist dies berechtigt? Ich arbeite vorwiegend mit qualitativen Methoden der empirischen Sozialforschung (z.B. Interviews).

Warum sind Sie Forscher/in geworden?

Aus Neugier - und der Überzeugung, durch Wissen und Wissenstransfer zu Prozessen des Wandels beitragen zu können.

Welchen Berufswunsch hatten Sie als Kind?

Ganz klar: Wissenschaftler

Zu welchem Thema kommen Sie in den Unterricht?

Ich erkläre gern das Fachgebiet Urbanistik und Stadtplanung, aktuelle Probleme, Fragen und Forschungsperspektiven - und diskutiere dann mit Schüler*innen über ihre eigenen Visionen und Ideen zu einer Stadt der Zukunft bzw. Stadt für alle. Sonstige Fachthemen siehe oben.


Postwachstumsstadt – Stadtforscher Anton Brokow-Loga im Gespräch mit Blog/Magazin Für eine bessere Welt