Eric Schmitt

Deutsches Konsortium für Translationale Krebsforschung
c/o Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität
55131 Mainz

Portrait von  Eric  Schmitt

Schwerpunkt:

Leukämie, Immunologie, Stammzellen, Bioinformatik, Tierversuche

Schulfächer:

Biologie, Chemie, Informatik, fächerübergreifend

Gerne berichte ich auch per Video-Übertragung.

Woran forschen Sie?

Die Arbeitsgruppe in der ich arbeite beschäftigt sich mit der Entstehung von Leukämie. Wir erforschen Prozesse in blutbildenden Stammzellen und deren Nische im Knochenmark, um besser zu verstehen, welche Faktoren zur Entstehung von Leukämie beitragen.

Was genau machen Sie da?

Ich arbeite mit einem transgenen Mausmodell in welchemich Leukämie auslösen kann. Die kranken Stammzellen dieser Tiere werden dann mittels Squenzierungsanalysen und Floureszenz-basierter Durchflusszytometrie untersucht

Warum sind Sie Forscher/in geworden?

Als Forscher*in hat jeder die Möglichkeit und die Freiheit etwas zum besseren Verständnis unserer Welt beizutragen. Außerdem arbeitet man sehr global und mit vielen sehr klugen Menschen zusammen, was einen selbst immer wieder über die eigenen Grenzen führt und den Horizont erweitert.

Welchen Berufswunsch hatten Sie als Kind?

In meine Freundebücher habe ich schon als Kind immer Biologe als Berufswunsch eingetragen.

Zu welchem Thema kommen Sie in den Unterricht?

Biologie: Genetik, Biochemie, Immunologie, Krankheiten (Krebs, Autoimmun etc.)


Chemie: Biochemie


Informatik: Bioinformatik