Bastian Sommerfeld

Leibniz Institut für Atmosphären Physik
18225 Kühlungsborn

 Bastian  Sommerfeld

Schwerpunkt:

Physik, Atmosphärenphysik, Mechanik, Thermodynamik, Fluiddynamik

Schulfächer:

Geographie, Informatik, Mathematik, Physik, Sprachen

Gerne berichte ich auch in Grundschulen über mein Forschungsthema.

Gerne berichte ich auch in VHS-Einrichtungen über mein Forschungsthema.

Gerne berichte ich auch per Video-Übertragung.

Woran forschen Sie?

Ich arbeite daran das Verständniss der Thermodynamik der Atmosphäre zu verbessern. Speziell der Energie transformationen in Computermodellen der Atmosphäre. Es geht dabei darum den Energie erhalt und den 2.Hauptsatz der Thermodynamik zu erfüllen trotz der in Computermodellen nötigen Näherungen.

Was genau machen Sie da?

Ich bin Doktorand und erarbeite im Rahmen meiner Arbeit wie neueste Erkenntnisse aus der Themodynamik und Mathematik angewendet werden können, um das Verständniss der Atmosphäre und ihre Darstellung in Computermodellen zu verbessern. Dazu lese ich wissenschaftliche Veröffentlichungen, denke mit Zettel und Stift und Programmiere an Verbesserungen zu Klima und Wetter Modellen.

Warum sind Sie Forscher/in geworden?

In der Oberstufe hat ein virtuoser Physiklehrer mein Interesse und meine Passion für das Gebiet geweckt. Nach und während des Studiums hat mich oft die Frage beschäftigt, wie ich zur aktuellen Weltsituation meinen kleinen Beitrag leisten kann. Ich wollte gerne etwas greifbares (nicht mikroskopisch kleines) zum Forschungsobjekt und die Thermodynamik hatte es mir angetan. Die Atmosphärenphysik war da genau das richtige. Davon ab liebe ich es zu programmieren und große Theorien über die funktionsweise der Prozesse in der Atmosphäre zu spinnen.

Welchen Berufswunsch hatten Sie als Kind?

Die Berufswünsche waren stark dem Alter und jeweiligen Faszinationen unterworfen: Zuerst Paleontologe (Dinos und Buddeln waren angesagt), dann Archeologe(Buddeln war immer noch toll aber Geschichte!), schließlich Autor (Bücher waren das größte (Buddeln nicht mehr so)) und schlussendlich Physiker.

Zu welchem Thema kommen Sie in den Unterricht?

Wohl fühle ich mich mit: Physik (Energie, Thermodynamik, Entropie, Phasenräume ... ), Mathematik (in der Physik, Statistik der Wetter/Klima Vorhersage), Informatik (Numerik von Klimasimulationen, wie funktioniert das, auch Parallelcomputing (mit Vorlauf)), Englisch (ich spreche fließend Englisch, eventuell Fächer übergreifend? Ich bin für Vorschläge offen.), Geographie (Wetter, Konvektion, wie funktioniert das wirklich)