< zurück zur Liste

Plastikpiraten-Aktion: Arbeitsmaterial jetzt bestellen!

Alle Wasserwege führen ins Meer - und der Plastikmüll schwimmt mit.

Obwohl es für die meisten von uns weit entfernt scheint: Das Meer beginnt hier! Denn das Was­ser, das heute durch den Abfluss, in schmalen Bächen, breiten Flüssen oder mächtigen Strömen durch Land und Städte fließt, mündet früher oder später in die Nordsee, Ostsee oder im Schwarzen Meer. Und mit ihm auch die Kunststoffe, die auf diesem Weg mitgeschwemmt werden.
Die Meere und Ozeane sind mit immer mehr Plastikmüll belastet. Zum einen Makroplastik, wie zerfetzte Plastiktüten, scharfkantige Joghurtbecher oder verknotete Kunststoffschnüre, zum an­de­ren Mikroplastik: Kleinstpartikel, die wir kaum noch wahrnehmen können. Im Meer gefähr­det dieser Müll Tiere und gelangt in die marine Nahrungskette.
Die Forschung kann inzwischen auf eine wachsende Datenbasis zur Belastung der Weltmeere mit Kunst­stoffen zurückgreifen. Doch das Vorkommen von Plastikmüll in und an Fließgewässern ist vielerorts noch unerforscht. Die Citizen-Science-Aktion „Plastikpiraten“ trägt dazu bei, diese Lücke zu schließen.

Plastikpiraten sammeln Daten für die Wissenschaft
Die Plastikpiraten – Freiwillige zwischen 10 und 16 Jahren – erheben bundesweit Daten zu Kunststoffvorkommen an und in Fließgewässern. Wie viel und welcher Plastikmüll lässt sich dort finden? Wo sam­melt sich besonders viel Müll? Und welche Rolle spielen Fließge­schwindigkeit und Wasser­tiefe dabei? Mit wissenschaftlichen Methoden wird gefiltert, gewo­gen, gezählt und das Ergebnis auf einer di­gitalen Deutschlandkarte dokumentiert.
Mit den gewonnenen Daten arbeitet anschließend die Kieler Forschungswerkstatt weiter. Dort wird zum Beispiel festgestellt, welche Flussabschnitte besonders stark mit Plastik verschmutzt sind und wie sich die Belastung von der Quelle bis zur Mündung eines Flusses entwickelt. Da­raus lassen sich Schutzmaßnahmen ableiten, die Flüssen, Meeren und letztlich uns selbst zu­gute kommen.

Zum Ablauf der Aktion
Ab sofort kann man hier kostenlos das Lern- und Arbeitsmaterial zur Aktion bestellen. Es behandelt zentrale Themen rund um unsere Meere und Ozeane und kann über den Aktionszeitraum hinaus genutzt werden. Die Aufgaben einer jeden Lerneinheit liegen hierbei als Kopiervorlage für die Klasse/Gruppe vor.
Außerdem ist auch das Aktionsheft bestellbar, das den Jugendlichen als Hilfestellung und Orientierung für die Exkursion und als konkrete Anleitung zur Daten­erhebung an den Flüssen dient. Material und Heft werden zum neuen Schuljahr ausgeliefert.
Der Aktionszeitraum beginnt am 16. September und endet am 18. November 2016. Alle Infos zur Aktion gibt es auch auf der Seite des Wissenschaftsjahres 2016*17 - Meere und Ozeane.

Preise
Unter allen, die sich an der Aktion beteiligen, verlosen wir wertvolle Sachpreise, zum Beispiel:
eine Gruppenreise ans Meer
eine geführte Kanutour
den Besuch einer faszinierenden Unterwasserwelt

Kontakt
Redaktionsbüro Wissenschaftsjahr 2016*17 – Meere und Ozeane
Gustav-Meyer-Allee 25, 13355 Berlin
Tel.: +49 30 81 87 77-166
Fax: +49 30 81 87 77-125
E-Mail: jugendaktion(at)wissenschaftsjahr.de
Bürozeiten: Mo.-Fr. 9-13 Uhr und 14-18 Uhr