< zurück zur Liste

Sprache im Wandel

@Rawpixel.com/fotolia.com

Der Forschungsbörse-Experte Oliver Bunk untersucht Sprachwandel-, Sprachkontakt- und Spracherwerbsphänomene im Kontext von Mehrsprachigkeit. Was das genau bedeutet, wollten die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Templin von ihm erfahren und luden ihn zu ihrem Wissenschaftstag an die Schule ein. Bunk, der am Institut für Germanistik an der Universität Potsdam arbeitet, erklärte den Jugendlichen, was es mit "Sprechen" und "Sprache" auf sich hat: Zum Beispiel, dass unsere Sprache viele Varietäten, Dialekte, Stile und Register umfasst und durch Migration und Mehrsprachigkeit  neue urbane Jugendsprachen und Dialekte entstanden sind, die diese Vielfalt noch vergrößern. Sein Ziel ist es dabei auch, Menschen vor einer Diskriminierung aufgrund der verwendeten sprachlichen Variation zu schützen.